Unser Arztportal
Drucker

Suchtmedizinische Grundversorgung

Curriculum zum Erwerb der Zusatzweiterbildung "Suchtmedizinische Grundversorgung". Voraussetzung zum Erwerb der Bezeichnung ist die Facharztanerkennung in einem Gebiet der unmittelbaren Patientenversorgung.

Substanzmissbrauch und Substanzabhängigkeit von Alkohol, Nikotin, Medikamenten, illegalen Drogen stellen eine große Herausforderung auf allen Ebenen der Gesundheitsversorgung dar.  

Die Ärztekammer Berlin bietet in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Drogen und Sucht der Ärztekammer in 2017 wiederholt die Seminarreihe zur Suchtmedizinischen Grundversorgung nach dem Curriculum der Bundesärztekammer an.  

An vier Terminen, jeweils Freitag 14:00 Uhr - Samstag 18:00 Uhr, werden umfassende Grundlagen zur Thematik Substanzmissbrauch und Abhängigkeit von legalen und illegalen Drogen vermittelt, der rechtliche Rahmen, Möglichkeiten der Frühdiagnostik und Frühintervention, die Substitutionsbehandlung Opiatabhängiger, das Hilfesystem und vieles mehr gemeinsam erarbeitet und diskutiert. Ein Modul wird allein der „Motivierenden Gesprächsführung“ gewidmet. Die Methode eignet sich speziell für den Umgang mit suchtgefährdeten und abhängigkeitskranken Patienten und zielt insbesondere auf die Stärkung der Veränderungsbereitschaft. Zur Vorbereitung auf die Präsenztermine wir ein begleitendes e-learning (computergestützte Selbstlernphase) angeboten. 

Der kollegiale Austausch und die konstruktive Diskussion werden an den Seminaren sehr geschätzt. Eine Teilnehmerzahl von 20 bietet dazu beste Voraussetzungen und Möglichkeiten. Weiter positive Rückmeldungen heben die inhaltliche Vielfalt der Seminartage, die fachliche Qualifikation der Referenten, die praxisnahe Gestaltung und speziell die Übungen zur motivierenden Gesprächsführung hervor.  

Die Seminare sind zentraler Bestandteil der in der Weiterbildungsordnung verankerten Zusatzbezeichnung „Suchtmedizinische Grundversorgung“. Der Erwerb dieser Qualifikation ist Voraussetzung für die Durchführung von Substitutionsbehandlungen Opiatabhängiger. 

Termine:

Teil A, Allgemeine Grundlagen: 16.02. – 17.02.2018
Teil B, Illegale Drogen: 16.03. – 17.03.2018
Teil C, Alkohol, Nikotin und Medikamente: 13.04. – 14.04.2018
Teil D, Motivierende Gesprächsführung: 25.05. – 26.05.2018
Zusatzmodul: Substitution mit Diamorphin: 03.03.2018 

Wissenschaftliche Leitung: Dr. Gudrun Mörchen
Veranstaltungsort: DRK Kliniken Mitte
Haus E
Drontheimer Straße 39 - 40
13359 Berlin
Teilnehmerentgelt: 160 € je Kursteil (A-D)
Zusatzmodul: 100 €
Fortbildungspunkte: 13 Punkte je Kursteil
Informationen und
Anmeldung:
Tel.: 030 / 408 06-13 01/-13 03
Fax: 030 / 408 06-55 13 99
E-Mail: fb-aag@aekb.de
Programm: hier

 

RSS Newsfeed abonnieren  |  Was ist ein RSS Newsfeed?

Mitgliederportal

Login

Login für Mitglieder
der Ärztekammer Berlin
Beantragung Fortbildungsveranstaltungen

cme

CME Anerkennung

Anerkennung
ärztlicher Fortbildungsmaßnahmen

Login 
Datenschutzrecht

Neues Datenschutzrecht ab dem 25. Mai 2018       

... Infos finden Sie hier

Interventionsprogramm

Informationen zum Interventionsprogramm für Mitglieder der Ärztekammer Berlin mit problematischen Substanzkonsum ... 

... finden Sie hier
BERLINER ÄRZTE - Mitgliederzeitschrift
Fortbildungskalender

Kalender

Das aktuelle Fortbildungsangebot
Zum Veranstaltungskalender
Downloadbereich
Formulare, Anträge, Merkblätter ...
... finden Sie hier zum Download
Frequently asked questions (FAQs)
FAQ
Fragen & Antworten zur Ärztlichen Fortbildung
... finden Sie hier
Ihre Ansprechpartner
Jobbörse
Telefonische Auskunft zu Fragen rund um die Fortbildung...
... erhalten Sie hier!

© 2018 Ärztekammer Berlin

 

Ärztekammer Berlin english_icon
Friedrichstr. 16 | 10969 Berlin
Telefon +49 30 / 40806-0 | Fax +49 30 / 40806-3499 | E-Mail kammer@aekb.de