Unser Arztportal
Drucker

Fragen & Antworten

Antworten auf die häufigsten Fragen zu berufsrechtlichen Themen finden Sie hier.


Wo kann ich in Berlin Approbation bzw. Berufserlaubnis beantragen?

Die Approbation und die Berufserlaubnis werden von der im jeweiligen Bundesland zuständigen Approbationsbehörde erteilt. In Berlin handelt es sich dabei um das

Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo)
Fehrbelliner Platz 1
10702 Berlin
Tel.: 030 9012-0

Die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner und deren Sprechzeiten finden Sie auf der Homepage des LAGeSo


Kann ich meine Approbation durch Langzeitarbeitslosigkeit verlieren?

Nein. Die Approbation kann nur zurück genommen oder widerrufen werden, wenn hierfür jeweils die Voraussetzungen von § 5 Bundesärzteordnung (BÄO) gegeben sind.


Wodurch unterscheidet sich eine Berufserlaubnis von einer Approbation?

Bei der Approbation handelt es sich um die zeitlich unbeschränkt gültige staatliche Genehmigung zur Ausübung des ärztlichen Berufs in Deutschland. Die Approbation ermöglicht insbesondere die privatärztliche Niederlassung. Hinsichtlich der Einzelheiten wird auf die Bundesärzteordnung (BÄO) verwiesen.

Die Berufserlaubnis ist dagegen eine befristete, inhaltlich beschränkbare und in der Regel auch beschränkte Genehmigung zur Ausübung des ärztlichen Berufs.


Auf welche Stellen kann ich mich mit einer Berufserlaubnis bewerben?

Je nach Stand der Weiterbildung besteht die Möglichkeit der Bewerbung auf Assistenzarzt- oder Facharztstellen im Krankenhaus, in Reha-Einrichtungen, im öffentlichen Gesundheitswesen, bei Behörden und in der Pharmaindustrie. Zudem besteht auch die Möglichkeit der Anstellung durch einen niedergelassenen Arzt.


Kann ich mit der Berufserlaubnis eine Praxisvertretung übernehmen?

Wegen der inhaltlichen Beschränkungen der Berufserlaubnis ist eine Berufserlaubnis in der Regel für eine Praxisvertretung nicht ausreichend.


Wo erhalte ich eine sogenannte Unbedenklichkeitsbescheinigung (Certificate of good standing)? 

Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung (Certificate of good standing), die Ärztinnen und Ärzte in der Regel für eine ärztliche Tätigkeit im Ausland benötigen, stellt im Land Berlin ausschließlich das Landesamt für Gesundheit und Soziales als zuständige staatliche Stelle aus. Informationen zum Antragsverfahren erhalten Sie auf der Homepage des Landesamtes für Gesundheit und Soziales unter: http://www.berlin.de/lageso/gesundheit/service/unbedenklichkeitsbescheinigung.html

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales stellt eine solche Unbedenklichkeitsbescheinigung nach Vorlage verschiedener Unterlagen aus. Unter anderem wird eine Bescheinigung der Ärztekammer über die Daten der Mitgliedschaft bei der Ärztekammer sowie gegebenenfalls Daten zu hier vorliegenden Beschwerdeverfahren, berufsordnungsrechtlichen Rügen oder berufsgerichtlichen Verfahren benötigt. Hierzu können Sie sich telefonisch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Berufsrecht der Ärztekammer Berlin wenden: 

Maximilian Bodemann

030 40806-2111

Annette Förster

030 40806-2104

Stefanie Hinz

030 40806-2112

Christina Janßen

030 40806-2102

Andrea Weigelt

030 40806-2103

Sabine Zitko

030 40806-2108

 

RSS Newsfeed abonnieren  |  Was ist ein RSS Newsfeed?

Mitgliederportal

Login

Login für Mitglieder
der Ärztekammer Berlin
Beantragung Fortbildungsveranstaltungen

cme

CME Anerkennung

Anerkennung
ärztlicher Fortbildungsmaßnahmen

Login 
Datenschutzrecht

Neues Datenschutzrecht ab dem 25. Mai 2018       

... Infos finden Sie hier

Fortbildungskongress

17. November 2018

Programm und Anmeldung zum
7. Fortbildungskongress
der Ärztekammer Berlin ... 

... finden Sie hier
BERLINER ÄRZTE - Mitgliederzeitschrift
Ihre Ansprechpartner
Jobbörse
Ihre Ansprechpartner zu berufsrechtlich relevanten Fragen ...

... finden Sie hier!

© 2018 Ärztekammer Berlin

 

Ärztekammer Berlin english_icon
Friedrichstr. 16 | 10969 Berlin
Telefon +49 30 / 40806-0 | Fax +49 30 / 40806-3499 | E-Mail kammer@aekb.de