Unser Arztportal
Drucker

Netzwerk CIRS-Berlin (www.cirs-berlin.de)

Das Netzwerk CIRS-Berlin ist ein einrichtungsübergreifendes regionales Fehlerberichts- und Lernsystem (auch Critical Incident Reporting System, CIRS). Es wird von Einrichtungen des Berliner Gesundheitswesens gemeinsam mit der Ärztekammer Berlin (ÄKB) und dem Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) betrieben. Derzeit sind einzig Krankenhäuser beteiligt; das Netzwerk ist jedoch auch offen für Arztpraxen, Praxisnetze und Medizinische Versorgungszentren.

In einem Berichte-Pool werden in anonymisierter Form Berichte über kritische Ereignisse und Beinahe-Schäden aus stationären (und ambulanten) Berliner Einrichtungen gesammelt mit dem Ziel, diesen Erfahrungsschatz auch anderen zugänglich zu machen. Darüber hinaus werden diese Berichte gemeinsam von den berichtenden Einrichtungen, der ÄKB und dem ÄZQ systematisch auf die Ursachen für diese Ereignisse analysiert. In einem weiteren Schritt werden Strategien zur Vermeidung zukünftiger Fehler entwickelt und innerhalb des Netzwerks verbreitet. Hierdurch wird die Sicherheitskultur in den Einrichtungen nachhaltig zu einer Kultur weiterentwickelt, die Patientensicherheit zum integralen Bestandteil der Patientenversorgung macht.

Das Netzwerk CIRS Berlin bietet den Projekt-Teilnehmern die Möglichkeit,

  • ein technisch einfaches und kostengünstiges einrichtungsinternes CIRS aufzubauen, falls dies noch nicht vorhanden ist.
  • Ihre Berichte über kritische Ereignisse und Beinahe-Schäden in dem gemeinsamen Berichte-Pool zusammenzuführen. Dieser Berichte-Pool ist die Basis des gemeinsamen Lernens.
  • Im Austausch mit den anderen Projektteilnehmern Maßnahmen zur Vermeidung von Fehlern und Patientenschäden zu entwickeln. Dafür kommen regelmäßig Vertreter der beteiligten Einrichtungen und die Vertreter von ÄKB und ÄZQ im Anwender-Forum zusammen.
  • Ihre praktischen Erfahrungen bei der Einrichtung und Weiterentwicklung des CIRS für andere Projektteilnehmer nutzbar zu machen.
  • Einen proaktiven Umgang mit kritischen Ereignissen und Fehlerquellen zu entwickeln.

Das im Jahr 2008 gestartete Projekt trat am 1. September 2013 in seine dritte Projektphase ein, die bereits für eine dreijährige Laufzeit vertraglich gesichert ist.

Verwandte Dokumente:

  •   Patientensicherheit und Risikomanagement
    Das Thema Patientensicherheit und Risikomanagement hat sich zu einem der bestimmenden Themen der gegenwärtigen gesundheitspolitischen Diskussion entwickelt. In Kliniken, Praxen und anderen Einrichtungen der Gesundheitsversorgung werden immer mehr Initiativen zur Stärkung der Patientensicherheit umgesetzt.

RSS Newsfeed abonnieren  |  Was ist ein RSS Newsfeed?

Flüchtlingshilfe

HILFE FÜR FLÜCHTLINGE...

... Infos hier

Berliner Gesundheitspreis 2017
Mitgliederportal

Login

Login für Mitglieder
der Ärztekammer Berlin
Beantragung Fortbildungsveranstaltungen

cme

CME Anerkennung

Anerkennung
ärztlicher Fortbildungsmaßnahmen

Login 
Patientenrechtegesetz

Aktuelle Informationen zum Patientenrechtegesetz...

... finden Sie hier
BERLINER ÄRZTE - Mitgliederzeitschrift
Ihre Ansprechpartner
Jobbörse
Ihre Ansprechpartner zu Fragen der Qualitätssicherung...
... finden Sie hier!
Critical Incident Reporting Systeme
PiktogrammgCIRS
Ausführliche Informationen zum Netzwerk CIRS Berlin ...
...finden Sie hier!
Literaturtipp

© 2015 Ärztekammer Berlin

 

Ärztekammer Berlin english_icon
Friedrichstr. 16 | 10969 Berlin
Telefon +49 30 / 40806-0 | Fax +49 30 / 40806-3499 | E-Mail kammer@aekb.de