Unser Presseportal
Drucker

Ersthelfer-App KATRETTER startet

(12.11.2020)  Ersthelfende gesucht

Seit September 2019 befindet sich die Ersthelfer-App KATRETTER im Probebetrieb bei der Berliner Feuerwehr. Am 16. Oktober 2020 startete KATRETTER in den Regelbetrieb.

Der Herz-Kreislauf-Stillstand ist eines der zeitkritischsten Ereignisse in der Notfallmedizin, im Schnitt wird die Notfallrettung im Land Berlin pro Tag 20-mal zu einer vermuteten Reanimation alarmiert.

In vielen Studien konnte gezeigt werden, dass der frühe Beginn einer Herzdruckmassage beim Herz-Kreislauf-Stillstand eine effektive Maßnahme zur Steigerung der Überlebensrate darstellt. Neben der schnellen und zielgerichteten Alarmierung des professionellen Rettungsdienstes muss daher organisatorisch im gesamten System alles getan werden, um die Zeit vom Kreislaufstillstand bis zum Beginn von Wiederbelebungsmaßnahmen so kurz wie möglich zu halten.

Ein wichtiger Baustein in diesem System ist die Aktivierung von Ersthelfenden mittels Smartphonebasierter Alarmierung. Entsprechende nationale wie internationale Projekte konnten in diesem Gebiet in den vergangenen Jahren gute Erfolge erzielen.

Um die Möglichkeit zur Ersthelfer-Aktivierung auch in Berlin anbieten zu können, wurde Ende 2017 in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für offene Kommunikationssysteme (FOKUS) das Projekt KATRETTER gestartet.

In der App können sich potenzielle Ersthelfende auf freiwilliger Basis registrieren. Wenn bei der Leitstelle der Berliner Feuerwehr ein Notruf eingeht, der auf einen Herz-Kreislauf-Stillstand schließen lässt, werden die Koordinaten der Einsatzstelle automatisch von der Leitstelle an das KATRETTER-System übermittelt. Dieses prüft dann, ob sich Ersthelfende in der Nähe befinden und informiert diese über einen Alarmton. Wenn die Ersthelfenden den Einsatz aktiv annehmen, erhalten sie zusätzlich die Einsatzadresse sowie weiterführende Informationen zum Einsatz.

Die Ortung der Ersthelfenden durch die App erfolgt zweistufig: Im Ruhebetrieb übermittelt die App in regelmäßigen Abständen den ungefähren Standort des Nutzenden. Erst im Rahmen eines möglichen Einsatzes in der Nähe wird das Endgerät feingeortet und der exakte Standort ermit- telt. Eine Aktivierung erfolgt für bis zu drei Ersthelfende in einem

Umkreis von 500 m (Stadtgebiet) bzw. 1000 m (Stadtrandgebiete) um den Einsatzort.

Ab September 2019 fand in Berlin ein Probebetrieb des Systems statt. Zunächst mit ausgewählten Testenden, im weiteren Verlauf mit freiwilligen Helferinnen und Helfern, die bereits auf die App aufmerksam geworden waren und ihre Mithilfe angeboten hatten. Viele Rückmeldungen inhaltlicher und technischer Natur konnten so bereits in die App eingearbeitet werden.

Im weiteren Verlauf erfolgte seit September 2020 ein erwei- terter Beta-Test, vorrangig mit Teilnehmenden aus den Reihen der Notfallrettung. Insgesamt konnte die Zahl der registrierten Ersthelfenden bis Mitte Oktober bereits auf über 1.500 gesteigert werden – mit direktem Effekt auf das Einsatzgeschehen: In der ersten Oktoberwoche sind bei fast einem Drittel der Reanimationsalarme auch Ersthelfende an den Einsatzstellen eingetroffen.

Am 16. Oktober ist der Startschuss für den Regelbetrieb gefallen und die freie Registrierung für alle Interessierten ist möglich. Die App ist in den jeweiligen App-Stores frei verfügbar, Registrierung und Anmeldung erfolgen direkt in der App.

Unser langfristiges Ziel ist es, im Land Berlin ca. 40.000 registrierte Ersthelfende (ca. 1 Prozent der Bevölkerung) über die KATRETTER-App aktivieren zu können. Wir würden uns daher freuen, wenn sich möglichst viele Leserinnen und Leser dazu entscheiden, sich als Ersthelfende zu registrieren.

Bei Fragen zum System und für weiterführende Informationen können Sie sich jederzeit an das KATRETTER-Team der Berliner Feuerwehr unter KATRETTER@Berliner- Feuerwehr.de wenden.

RSS Newsfeed abonnieren  |  Was ist ein RSS Newsfeed?

BERLINER ÄRZTE - Mitgliederzeitschrift
Pressekontakt

Kontaktformular

Presseanfragen richten Sie bitte direkt an 

Tel.: 030 40806-4110
E-Mail: presse@aekb.de
Ansprechpersonen

Jobbörse

Haben Sie Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne persönlich.

© 2020 Ärztekammer Berlin

 

Ärztekammer Berlin english_icon
Friedrichstr. 16 | 10969 Berlin
Telefon +49 30 / 40806-0 | Fax +49 30 / 40806-3499 | E-Mail kammer@aekb.de