Unser Presseportal
Drucker

"Your two hands can save a life - Deine beiden Hände können Leben retten!"

(14.10.2020)  World Restart a Heart Day am 16. Oktober 2020

Der World Restart a Heart Day soll weltweit das Bewusstsein für die Bedeutung außerklinischer Herz-Kreislauf-Stillstände stärken. Ziel ist es, so viele Menschen wie möglich in Wiederbelebungsmaßnahmen in Kursen, Projekten und Arbeitsgruppen zu schulen. Im Zuge des letztjährigen World Restart a Heart Day wurden weltweit mehr als 5,4 Millionen Menschen in Wiederbelebung trainiert und 206 Millionen Menschen erreicht.

In Deutschland erleiden jedes Jahr mehr als 50.000 Menschen einen Herz-Kreislauf-Stillstand. Lediglich 10 Prozent der Betroffenen überleben solch einen Notfall. Dabei ist Hilfe oft nicht weit entfernt, treten doch 62 Prozent der Herz-Kreislauf-Stillstände zu Hause auf. In knapp der Hälfte der Fälle sind Familienangehörige, Passantinnen bzw. Passanten oder Arbeitskolleginnen bzw. -kollegen in der Nähe, die sofort Wiederbelebungsmaßnahmen einleiten könnten.

Wie wichtig unverzügliche Wiederbelebungsmaßnahmen nach einem Herz-Kreislauf-Stillstand sind, unterstreicht Dr. med. Werner Wyrwich, ehemaliges Mitglied des Vorstandes der Ärztekammer Berlin und Mitglied der Ständigen Konferenz „Qualitätssicherung“ der Bundesärztekammer: „In Skandinavien, wo Wiederbelebung bereits seit 2005 in der Schule gelehrt wird, erreichen nach einem beobachteten Herzstillstand inzwischen doppelt so viele Menschen lebend das Krankenhaus, als zuvor.*  Wesentlichster Faktor ist der Beginn einer Herzdruckmassage innerhalb der ersten Minuten eines Kreislaufstillstands. Es ist also sehr wichtig, dass möglichst viele Menschen diese einfache Maßnahme kennen und dann im Notfall auch anwenden.“ 

Zur Geschichte der Initiative "World Restart a Heart"

Bereits im Frühjahr 2012 wurde auf Anregung des European Resuscitation Council (ERC) zur Steigerung der Laienreanimation im Europäischen Parlament eine Deklaration zur Einführung des European Restart a Heart Day unterschrieben. Der European Restart a Heart Day fand erstmals am 16. Oktober 2013 in mehr als 20 europäischen Ländern statt.

Mit Unterstützung des Deutschen Rats für Wiederbelebung (German Resuscitation Council, GRC) ist die weltweite World Restart a Heart-Initiative unter dem Dach des International Liaison Committee on Resuscitation (ILCOR) ins Leben gerufen worden. Mit dieser Initiative soll auf globaler Ebene das Bewusstsein für die Bedeutung außerklinischer Herzkreislaufstillstände gestärkt werden. Ziel ist es auch, weltweit so viele Laien wie möglich in Wiederbelebungsmaßnahmen zu schulen. Der World Restart a Heart Day wurde erstmalig im Jahr 2018 gefeiert.

*Wissenberg M. et al.: Association of National Initiatives to Improve Cardiac Arrest Management With Rates of Bystander Intervention and Patient Survival After Out-of-Hospital Cardiac Arrest. JAMA. 2013; 310(13):1377-1384. doi:10.1001/jama.2013.278483

Detaillierte Informationen zum World Restart a Heart Day 2020 finden Sie unter folgenden Links:

https://www.grc-org.de/termine/21-World-Restart-a-Heart-Day

https://www.ilcor.org/

Eine Übersicht zu den Arbeitsgruppen und Projekten im Zuge des World Restart a Heart Day 2020 finden Sie hier:

https://www.grc-org.de/arbeitsgruppen-projekte

Die Ergebnisse des Aktionstages 2019 sind im folgenden Artikel zusammengefasst, erschienen im Journal of the American Heart Association:

http://dx.doi.org/10.1161/JAHA.120.017230

RSS Newsfeed abonnieren  |  Was ist ein RSS Newsfeed?

BERLINER ÄRZTE - Mitgliederzeitschrift
Pressekontakt

Kontaktformular

Presseanfragen richten Sie bitte direkt an 

Tel.: 030 40806-4110
E-Mail: presse@aekb.de
Ansprechpersonen

Jobbörse

Haben Sie Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne persönlich.

© 2020 Ärztekammer Berlin

 

Ärztekammer Berlin english_icon
Friedrichstr. 16 | 10969 Berlin
Telefon +49 30 / 40806-0 | Fax +49 30 / 40806-3499 | E-Mail kammer@aekb.de