Unser Presseportal
Drucker

4. Fortbildungskongress: Jetzt anmelden!

(01.10.2015)  Kern des Vertrauens in die Ärzteschaft ist die Tatsache, dass sich die Ärzte allein am Wohl des Patienten orientieren - unbeeinflusst von kommerziellen Interessen. Basis des ärztlichen Handelns sind medizinisch-wissenschaftliche, "objektive" Erkenntnisse einerseits und individuelles, ärztliches Erfahrungswissen andererseits. Erst beides zusammen bildet die Voraussetzung für die Unabhängigkeit ärztlichen Handelns.

Die Ärztekammer Berlin lädt zusammen mit der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft zum 4. Fortbildungskongress am 05. Dezember 2015 ein. Die schleichende Veränderung des Gesundheitswesens hin zur Gesundheitswirtschaft sowie die Überflutung mit wissenschaftlichen und pseudowissenschaftlichen Informationen ist einer der Auslöser dafür, dass dieser industrieunabhängige Fortbildungskongress 2012 ins Leben gerufen wurde.

Auch in diesem Jahr haben wir wieder ein Programm zusammengestellt, das sich den täglichen Herausforderungen im ärztlichen Berufsalltag widmet und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern insbesondere in den sechs Workshops:

  • Verschreibst du noch oder bist du schon unabhängig? – von industriellen Interessen in der ärztlicher Berufspraxis
  • Hausärztlich relevante Antibiotikatherapie
  • Werteorientierte Kommunikation - Der schwierige Patient, Kollege, Mitarbeiter… gibt es ihn!?
  • Zweckmäßige Osteoporosediagnostik und -therapie
  • Neue orale Antikoagulanzien (NOAK)
  • Fallbeispiele zu Nebenwirkungen und Medikationsfehlern aus dem Spontanmeldesystem

die Möglichkeit geben soll, in kleinen Gruppen und im engen Kontakt mit den Referenten Lösungen zu konkreten Fragen und Aufgabenstellungen aus der ärztlichen Praxis zu erarbeiten. Sie haben wieder die Gelegenheit, zwei der angebotenen Workshops zu besuchen.
Des Weiteren werden in zwei Vorträgen die Themen „Die Therapie des Diabetes mellitus Typ 2 mit Kompromissen - Die Nationale Versorgungsleitlinie“ sowie von Cochrane Deutschland „Wie glaubwürdig ist die Evidenz? – von verzerrter Publikation bis zur Fälschung“ kritisch dargestellt.

Ganztages-Workshop „Simulation vital bedrohlicher Notfälle in der ärztlichen Praxis“
Parallel zum Kongressprogramm bietet die Ärztekammer Berlin in Kooperation mit dem Zentrum für Notfalltraining des Unfallkrankenhauses Berlin im Rahmen eines Pilotprojektes ein simulationsgestütztes Notfall-Teamtraining an. Vier Praxisteams, bestehend aus einem Arzt/ einer Ärztin und bis zu drei Medizinischen Fachangestellten, erhalten die Möglichkeit, in interprofessionellen Teams an dem Simulationsworkshop teilzunehmen.

Inhalt des Workshops
In der Praxis des niedergelassenen Arztes sind vital bedrohliche Notfälle selten. Tritt der Notfall dennoch ein, muss die Versorgung des Patienten unter Stress optimal ablaufen, um dem Patienten ein bestmögliches Überleben zu gestatten und ihm nicht zusätzlich Schaden zuzufügen. Moderne Simulationstrainings erlauben, entsprechende Szenarien zu üben, ohne dass ein Patient zu Schaden kommt. Unter Anleitung von erfahrenen Klinikern mit einer speziellen Ausbildung zum Simulationsinstruktor und mit Hilfe modernster Simulationstechnik werden die notfallmedizinischen Abläufe sowohl im Hinblick auf medizinische Inhalte als auch sogenannte „Human Factors“ wie Kommunikation und Teamführung hin analysiert. Über einen nachhaltigen Lerneffekt entsteht so mehr Sicherheit im Team beim Umgang mit Notfällen und die Patientensicherheit in der eigenen Praxis wird erhöht.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte hier.

RSS Newsfeed abonnieren  |  Was ist ein RSS Newsfeed?

BERLINER ÄRZTE - Mitgliederzeitschrift
LEITERIN STABSSTELLE

barth

Sonja Barth
ASSISTENTIN

Floerke

Laura Flörke
Tel.: 030 40806-4101
PRESSESPRECHER

rudat

Sascha Rudat
Tel.: 030 40806-4100
E-Mail: s.rudat@aekb.de
PRESSEREFERENTIN

Braun_web

Michaela Braun
Tel.: 030 40806-4105
E-Mail: m.braun@aekb.de 
PRESSEREFERENTIN

Guillen

Xóchil Guillén-Sautter
Tel.: 030 40806-4104
E-Mail: x.guillen-sautter@aekb.de

© 2018 Ärztekammer Berlin

 

Ärztekammer Berlin english_icon
Friedrichstr. 16 | 10969 Berlin
Telefon +49 30 / 40806-0 | Fax +49 30 / 40806-3499 | E-Mail kammer@aekb.de