Unser Presseportal
Drucker

Zusammenschluss

(01.06.2015)  Berliner Hochschulen bündeln ihre Aktivitäten für Public Health

Im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung zwischen der Charité – Universitätsmedizin Berlin, der Technischen Universität Berlin (TU) und der Alice Salomon Hochschule Berlin (ASH) hat sich die Berlin School of Public Health (BSPH) neu konstituiert. Ziel ist es, die BSPH gemeinsam als national und international führendes Zentrum zu etablieren.
Zunächst soll zum Wintersemester 2016 ein grundständiger, hochschulübergreifender Masterstudiengang Public Health eingeführt werden, der die bestehenden Weiterbildungsstudiengänge ergänzt. Der neue Master-Studiengang wird auf verschiedenen Bachelor-Studiengängen der beteiligten Institutionen aufbauen und so selbst zur Interdisziplinarität beitragen. Darüber hinaus sollen die Expertise der Partner in der Forschung gebündelt und die bestehenden Schwerpunkte, wie etwa Gesundheitsökonomie und Versorgungsforschung, weiter ausgebaut werden.
Das Direktorium, das den Aufbau der BSPH und des Studiengangs verantworten wird, wurde nun von Berlins Wissenschaftssenatorin Scheeres berufen. Prof. Reinhard Busse von der Technischen Universität Berlin hat für die nächsten drei Jahre die rotierende Position des Sprechers inne und wird unterstützt von Prof. Uwe Bettig von der Alice Salomon Hochschule, von Prof. Adelheid Kuhlmey sowie von Prof. Jacqueline Müller-Nordhorn von der Charité.

RSS Newsfeed abonnieren  |  Was ist ein RSS Newsfeed?

BERLINER ÄRZTE - Mitgliederzeitschrift
Pressekontakt

Kontaktformular

Presseanfragen richten Sie bitte direkt an 

Tel.: 030 40806-4110
E-Mail: presse@aekb.de
Ansprechpersonen

Jobbörse

Haben Sie Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne persönlich.

© 2020 Ärztekammer Berlin

 

Ärztekammer Berlin english_icon
Friedrichstr. 16 | 10969 Berlin
Telefon +49 30 / 40806-0 | Fax +49 30 / 40806-3499 | E-Mail kammer@aekb.de