Unser Presseportal
Drucker

"Impfen schützt alle - Masern-Elimination ist machbar!"

(01.05.2015)  Kernthema der 4. Nationalen Impfkonferenz wird die Auseinandersetzung mit dem Nationalen Aktionsplan 2015-2020 zur Elimination der Masern und Röteln in Deutschland sein, der auf der Konferenz vorgestellt wird.

Am 18. und 19. Juni 2015 findet in der Urania Berlin unter dem Motto „Impfen schützt alle – Masern-Elimination ist machbar!“ die 4. Nationale Impfkonferenz statt, die von den Ländern Berlin und Brandenburg gemeinsam als Gesundheitsregion ausgerichtet wird. Eingeladen sind Vertreterinnen und Vertreter von Wissenschaft und Forschung, der Gesundheitspolitik, der Ärzteschaft, des öffentlichen Gesundheitsdienstes sowie der Kostenträger. Zum Konzept der Nationalen Impfkonferenz gehören neben Vorträgen, Diskussionen in Arbeitsgruppen zu aktuellen Themen auch die Präsentation von Postern mit aktuellen Forschungsergebnissen. Auf der nunmehr 4. Nationalen Impfkonferenz soll die Umsetzung des Nationalen Impfplans betrachtet werden, der als Ergebnis der bisherigen Konferenzen in Mainz, Stuttgart und München erarbeitet wurde und die Strukturen des Impfens in Deutschland und Handlungsnotwendigkeiten darstellt. Gleichzeitig sollen alle Kräfte zur Umsetzung des WHO-Ziels der Masern- und Röteln-Elimination in Deutschland gebündelt werden.

Vor dem Hintergrund der wachsenden Bedeutung des Impfens hat die Gesundheitsministerkonferenz bereits vor sieben Jahren beschlossen, aller zwei Jahre eine Nationale Impfkonferenz durchzuführen. Nationale Impfkonferenzen bieten allen Akteuren im Impfbereich eine Plattform zum gezielten Austausch von wissenschaftlichen Informationen und praktischen Erfahrungen, die zur Erweiterung bestehender und Vorbereitung künftiger Impfstrategien für die Kostenträger und die gesundheitspolitische Entscheidungsebene gebündelt werden. Der Ansatz ist, alle Akteure, auch die impfskeptischen Gruppierungen, zusammenzubringen. Dies ermöglicht über den Fachdiskurs hinaus eine Kommunikation zwischen der Fachöffentlichkeit und der Bevölkerung. So tragen Impfkonferenzen wesentlich dazu bei, Informationen in die Breite zu tragen.

Nähere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Interessierte hier.

RSS Newsfeed abonnieren  |  Was ist ein RSS Newsfeed?

BERLINER ÄRZTE - Mitgliederzeitschrift
LEITERIN STABSSTELLE

barth

Sonja Barth
ASSISTENTIN

Floerke

Laura Flörke
Tel.: 030 40806-4101
PRESSESPRECHER

rudat

Sascha Rudat
Tel.: 030 40806-4100
E-Mail: s.rudat@aekb.de
PRESSEREFERENTIN

Braun_web

Michaela Braun
Tel.: 030 40806-4105
E-Mail: m.braun@aekb.de 
PRESSEREFERENTIN

Guillen

Xóchil Guillén-Sautter
Tel.: 030 40806-4104
E-Mail: x.guillen-sautter@aekb.de

© 2018 Ärztekammer Berlin

 

Ärztekammer Berlin english_icon
Friedrichstr. 16 | 10969 Berlin
Telefon +49 30 / 40806-0 | Fax +49 30 / 40806-3499 | E-Mail kammer@aekb.de