Unser Presseportal
Drucker

Charité: Marburger Bund begrüßt Warnstreik der Pflegekräfte

(27.04.2015)  Ziel ist die Festlegung einer Mindestbesetzung auf den Stationen in einem Tarifvertrag.

Die Charité-Betriebsgruppe des Marburger Bundes (MB) zeigt sich solidarisch mit dem Warnstreik des Pflegepersonals und des Funktionsdienstes der Universitätsklinik. Zu dem zweitätigen Warnstreik am 27. und 28. April hatte die Gewerkschaft ver.di aufgerufen. Ziel des Streiks ist die Festlegung einer Mindestbesetzung auf den Stationen in einem Tarifvertrag (u.a. eine Pflegekraft für fünf Patienten auf normalen Stationen). Die Charité-Führung hält dies für nicht umsetzbar. Der MB unterstützt die Forderung nach einer besseren Personalbesetzung ausdrücklich. Diese sei vielerorts auch bei den Ärztinnen und Ärzten nötig. Die Arbeit müsse im Interesse der Patienten gut leistbar sein und dürfe Ärzte und Pflegekräfte nicht selbst krank machen.

RSS Newsfeed abonnieren  |  Was ist ein RSS Newsfeed?

BERLINER ÄRZTE - Mitgliederzeitschrift
LEITERIN STABSSTELLE

barth

Sonja Barth
ASSISTENTIN

Floerke

Laura Flörke
Tel.: 030 40806-4101
PRESSESPRECHER

rudat

Sascha Rudat
Tel.: 030 40806-4100
E-Mail: s.rudat@aekb.de
PRESSEREFERENTIN

Braun_web

Michaela Braun
Tel.: 030 40806-4105
E-Mail: m.braun@aekb.de 
PRESSEREFERENTIN

Guillen

Xóchil Guillén-Sautter
Tel.: 030 40806-4104
E-Mail: x.guillen-sautter@aekb.de

© 2018 Ärztekammer Berlin

 

Ärztekammer Berlin english_icon
Friedrichstr. 16 | 10969 Berlin
Telefon +49 30 / 40806-0 | Fax +49 30 / 40806-3499 | E-Mail kammer@aekb.de