Unser Presseportal
Drucker

Hygieneverordnung in Kraft getreten

(27.07.2012)  Die Berliner Hygieneverordnung ist am 29. Juni 2012 in Kraft getreten.

Die Hygieneverordnung für das Land Berlin ist am 29. Juni in Kraft getreten, wie die Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales informiert. Ziel ist die Senkung der Rate im Krankenhaus erworbener (sogenannter nosokomialer) Infektionen als auch die Eindämmung der weiteren Verbreitung von Erregern mit multiplen Resistenzen gegenüber einer antibiotischen Behandlung. Hintergrund des Erlasses der Hygieneverordnung ist die Novellierung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) im August 2011. Diese ermächtigt und verpflichtet die Bundesländer, umfassende Hygiene-Regelungen für stationäre und ambulante medizinische Einrichtungen zu erlassen. Im Land Berlin war dafür den Angaben zufolge zunächst die Übertragung der Befugnisse von der Landesregierung auf die Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales notwendig. Im Einzelnen regelt die Hygieneverordnung Anforderungen an medizinische Einrichtungen u. a. hinsichtlich der baulichen Ausstattung, der innerbetrieblichen Strukturen und der Verfahrensabläufe.

Die Hygieneverordnung für das Land Berlin ist online abrufbar unter:

http://gesetze.berlin.de/Default.aspx?vpath=bibdata%2Fges%2FBlnHygVO%2Fcont%2FBlnHygVO%2Einh%2Ehtm

 

RSS Newsfeed abonnieren  |  Was ist ein RSS Newsfeed?

BERLINER ÄRZTE - Mitgliederzeitschrift
LEITERIN STABSSTELLE

barth

Sonja Barth
ASSISTENTIN

Floerke

Laura Flörke
Tel.: 030 40806-4101
PRESSESPRECHER

rudat

Sascha Rudat
Tel.: 030 40806-4100
E-Mail: s.rudat@aekb.de
PRESSEREFERENTIN

Braun_web

Michaela Braun
Tel.: 030 40806-4105
E-Mail: m.braun@aekb.de 
PRESSEREFERENTIN

Guillen

Xóchil Guillén-Sautter
Tel.: 030 40806-4104
E-Mail: x.guillen-sautter@aekb.de

© 2018 Ärztekammer Berlin

 

Ärztekammer Berlin english_icon
Friedrichstr. 16 | 10969 Berlin
Telefon +49 30 / 40806-0 | Fax +49 30 / 40806-3499 | E-Mail kammer@aekb.de