Unser Presseportal
Drucker

Warnung vor falschen Kammermitarbeitern

(29.07.2010)  Erneut hat sich eine unbekannte Person als Kammermitarbeiter ausgegeben.

Eine Anruferin, die sich "Frau Schreiber" nannte, rief bei der Chefsekretärin der Inneren Medizin einer Berliner Klinik an und verlangte eine Aufstellung aller dort tätigen Ärzte. Als die Sekretärin um eine Rückrufnummer bat, reagierte die Person ausweichend. Bereits im vergangenen Jahr hatten sich wiederholt Unbekannte als Mitarbeiter der Ärztekammer Berlin ausgegeben und mehrfach in Berliner Krankenhäusern angerufen, um Daten und E-Mail-Adressen der dort arbeitenden Ärzte abzurufen oder andere Auskünfte zu erhalten. Der/die Unbekannte/n nutzte/n dabei verschiedene Vorwände (Prüfersuche, Innenrevision) und Namen (Herr Jasper, Herr Gebhardt). In der Regel gingen die Anrufe in Chefarztsekretariaten ein.

Mitarbeiter in Berliner Kliniken, hier vor allem Sekretariate ärztlicher Leitungspersonen werden um eine erhöhte Aufmerksamkeit gebeten und sollten, wenn ihnen ein Anruf eines vermeintlichen und ihnen nicht bekannten "Ärztekammer-Mitarbeiters" verdächtig vorkommt, mit der Kammer Rücksprache halten. (Kontakt: Abteilung Berufsrecht, Tel. 030 40806-2100).

RSS Newsfeed abonnieren  |  Was ist ein RSS Newsfeed?

BERLINER ÄRZTE - Mitgliederzeitschrift
LEITUNG STABSSTELLE

Loechel_web

Niels Löchel
Tel.: 030 40806-4101
E-Mail: n.loechel@aekb.de
PRESSESPRECHER

rudat

Sascha Rudat
Tel.: 030 40806-4100
E-Mail: s.rudat@aekb.de
PRESSEREFERENTIN

Braun_web

Michaela Braun
Tel.: 030 40806-4105
E-Mail: m.braun@aekb.de 
PRESSEREFERENTIN

Guillen

Xóchil Guillén-Sautter
Tel.: 030 40806-4104
E-Mail: x.guillen-sautter@aekb.de
ASSISTENTIN

Floerke

Laura Flörke
Tel.: 030 40806-4101

© 2019 Ärztekammer Berlin

 

Ärztekammer Berlin english_icon
Friedrichstr. 16 | 10969 Berlin
Telefon +49 30 / 40806-0 | Fax +49 30 / 40806-3499 | E-Mail kammer@aekb.de