Unser Presseportal
Drucker

Mit Risiken kompetent umgehen

(19.05.2009) Harding Center eröffnet

Jeder Mensch wägt bei seinem Tun tagtäglich die Risiken ab, um Entscheidungen zu treffen - manchmal bewusst, manchmal unbewusst, aber vor allem oft falsch. Risiken hingegen richtig einzuschätzen lernen - das ist das erklärte Ziel des kürzlich neu gegründeten Harding Centers für Risk Literacy (Risikokompetenz) unter Professor Dr. Gerd Gigerenzer. Das Center ist angesiedelt beim Max-Planck-Insitut für Bildungsforschung in Dahlem. "Mit Risiken und Unsicherheiten informiert und entspannt umzugehen", so Gigerenzer, dabei wolle das Center Ärzten, Juristen, Journalisten oder auch Lehrern helfen. Ziel sei es, statistisches Denken und Risikokompetenz als zentrale Bildungsinhalte zu verankern.

Einer der Forschungsschwerpunkte des Centers sind Medizin und Gesundheit. In einer im Rahmen der Eröffnungsfeier am 23. April stattfindenden Podiumsdiskussion sprachen neben Gigerenzer Kammerpräsident Dr. med. Günther Jonitz, Professor Dr. med. Peter Sawicki (Leiter des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen - IQWiG), Simone Wejda (Sprecherin der Patienten im Unterausschuss Methodenbewertung beim Gemeinsamen Bundesausschuss) und Dr. med. Gundula Schneidewind vom Impfstoffhersteller Sanofi Pasteur MSD über die Frage "Wer will mündige Patienten?"

 00681_Foto_Harding_Center
Teilnehmer der Podiumsdiskussion waren Hausherr Gerd Gigerenzer, Gundula Schneidewind
(Sanofi Pasteuer MSD), Kammerpräsident Günther Jonitz, Simone Wejda, (Patientensprecherin
beim G-BA) und Peter Sawicki (IQWiG) (v.l.n.r.).

Jonitz zeigte sich hocherfreut über die Gründung des Harding Centers: "Wir als Ärztekammer versuchen, Ärzte zu sensibilisieren, Propaganda von Wissenschaftlichkeit zu unterscheiden.? Dabei könne das Harding Center große Hilfe leisten, indem es die Rolle "des guten Aufklärers? übernehme. Als Paradebeispiel der Desinformation nannte Jonitz die Darstellung der Pharmaindustrie zur HPV-Impfung (lesen Sie dazu "Aufklärung statt Marketing? in BERLINER ÄRZTE 6/2009, Seite 26). Zu diesem Thema hatte die Ärztekammer Berlin zusammen mit neun weiteren Institutionen am Vortag eine Pressekonferenz veranstaltet. Gundula Schneidewind von Sanofi Pasteur MSD (Gardasil®) hat bei der Diskussionsrunde im Harding Center hingegen die Gelegenheit genutzt, um auf Schwierigkeiten der Pharmafirmen hinzuweisen, über neue Produkte informieren zu dürfen. Jonitz kritisiert, es werde in diesem Zusammenhang Angst erzeugt und Hoffnung verkauft. Das Harding Center könne aber den Menschen künftig helfen, solche Mechanismen zu durchschauen.

Weitere Informationen unter: www.mpib-berlin.mpg.de

 

RSS Newsfeed abonnieren  |  Was ist ein RSS Newsfeed?

BERLINER ÄRZTE - Mitgliederzeitschrift
LEITUNG STABSSTELLE

Loechel_web

Niels Löchel
Tel.: 030 40806-4101
E-Mail: n.loechel@aekb.de
PRESSESPRECHER

rudat

Sascha Rudat
Tel.: 030 40806-4100
E-Mail: s.rudat@aekb.de
PRESSEREFERENTIN

Braun_web

Michaela Braun
Tel.: 030 40806-4105
E-Mail: m.braun@aekb.de 
PRESSEREFERENTIN

Guillen

Xóchil Guillén-Sautter
Tel.: 030 40806-4104
E-Mail: x.guillen-sautter@aekb.de
ASSISTENTIN

Floerke

Laura Flörke
Tel.: 030 40806-4101

© 2019 Ärztekammer Berlin

 

Ärztekammer Berlin english_icon
Friedrichstr. 16 | 10969 Berlin
Telefon +49 30 / 40806-0 | Fax +49 30 / 40806-3499 | E-Mail kammer@aekb.de