Unser Presseportal
Drucker

Höhere Vergütung für Befundberichte im Auftrag der Agenturen für Arbeit

(27.01.2009)  Neuregelung seit dem 1. Januar 2009 in Kraft

Die neue "Vereinbarung über das Verfahren der Erstellung von Befundberichten für den Ärztlichen Dienst der Agenturen für Arbeit" ist am 1. Januar 2009 in Kraft getreten. Ärztliche Befundberichte, die im Auftrag der Agenturen für Arbeit erstellt werden, werden höher als bislang vergütet.

Für einen Befundbericht werden nunmehr 32,50 €  von den Agenturen für Arbeit gezahlt, sofern der Bericht innerhalb von 10 Werktagen an die Agentur für Arbeit übermittelt und auf Basis eines entsprechenden Vordrucks gefertigt wird. Für die Anfertigung von Kopien der Befundunterlagen werden  0,50 €  je Seite für die ersten 50 Seiten und 0,15 €  für jede weitere Seite zusätzlich erstattet. Zudem werden die anfallenden Portokosten übernommen. Eine möglicherweise für die Erstellung des Berichts anfallende Umsatzsteuer wird von der Bundesagentur für Arbeit ebenfalls anteilig erstattet. Wird kein der Vereinbarung entsprechender Bericht erstellt, werden von den Agenturen für Arbeit die Kopier- und Portokosten für die übersandten Kopien der Befundunterlagen gemäß der Vereinbarung entrichtet. 

 Die Vereinbarung ist unter www.baek.de/befundberichte abrufbar.

Abt. 4, Berufs- und Satzungsrecht

 

RSS Newsfeed abonnieren  |  Was ist ein RSS Newsfeed?

BERLINER ÄRZTE - Mitgliederzeitschrift
LEITUNG STABSSTELLE

Loechel_web

Niels Löchel
Tel.: 030 40806-4101
E-Mail: n.loechel@aekb.de
PRESSESPRECHER

rudat

Sascha Rudat
Tel.: 030 40806-4100
E-Mail: s.rudat@aekb.de
PRESSEREFERENTIN

Braun_web

Michaela Braun
Tel.: 030 40806-4105
E-Mail: m.braun@aekb.de 
PRESSEREFERENTIN

Guillen

Xóchil Guillén-Sautter
Tel.: 030 40806-4104
E-Mail: x.guillen-sautter@aekb.de
ASSISTENTIN

Floerke

Laura Flörke
Tel.: 030 40806-4101

© 2019 Ärztekammer Berlin

 

Ärztekammer Berlin english_icon
Friedrichstr. 16 | 10969 Berlin
Telefon +49 30 / 40806-0 | Fax +49 30 / 40806-3499 | E-Mail kammer@aekb.de