Die Ärztekammer Berlin stellt sich vor
Drucker

Delegierte wählen neue BÄV-Vertreterversammlung

Bericht von der Delegiertenversammlung am 4. März 2015.

Die zweite Delegiertenversammlung der neuen Amtsperiode stand ganz im Zeichen von Neuwahlen und Neubesetzungen der verschiedenen Kammergremien. So wurde aus den Reihen der Delegierten die zwölfköpfige 2. Vertreterversammlung der Berliner Ärzteversorgung (BÄV) gewählt. Außerdem bestätigten die Delegierten Kammervizepräsident Elmar Wille (Allianz) Vorsitzenden und Vorstandsmitglied Thomas Werner (Marburger Bund) als stellvertretenden Vorsitzenden dieses wichtigen Organs des Versorgungswerkes. Daneben wurden die Ausschüsse neu besetzt sowie der Ombudsmann für Weiterbildungsfragen und die Delegierten für den 118. Deutschen Ärztetag gewählt.

Von Sascha Rudat

Die Ärztekammer Berlin entsendet zum diesjährigen Deutschen Ärztetag, der vom 12.-15. Mai in Frankfurt am Main stattfinden wird, 16 Delegierte – wovon jeweils 5 auf die Allianz Berliner Ärzte und den Marburger Bund, 4 auf die Fraktion Gesundheit sowie jeweils 1 auf den Hartmannbund und die Hausärzte in Berlin entfallen. Die Delegiertenversammlung stimmte einstimmig für die Vorschlagsliste.

Als Delegierte bzw. deren Stellvertreter zum 118. Deutschen Ärztetag 2015 in Frankfurt wurden von der Delegiertenversammlung der Ärztekammer Berlin benannt:

Liste

Delegierter

Stellvertreter

1.) Allianz Berliner Ärzte

Dr. med. Roland Urban

Ralph Drochner

2.) Allianz Berliner Ärzte

Dr. med. Svea Keller

Dr. med. Elmar Wille

3.) Allianz Berliner Ärzte

Dr. med. Hans-Detlef Dewitz

Helmut Mälzer

4.) Allianz Berliner Ärzte

Dr. med. Klaus-Peter Spies

Prof. Dr. med. Harald Mau

5.) Allianz Berliner Ärzte

Dr. med. Matthias Lohaus

Dr. med. Regine Held

 

6.) Hartmannbund

Dr. med. Daniel Peukert

Dr. med. Dietrich Bodenstein

 

7.) Fraktion Gesundheit

Dr. med. Heinrich-Daniel Rühmkorf

Dr. med. Herbert Menzel

8.) Fraktion Gesundheit

Julian Veelken

Katharina Kulike

9.) Fraktion Gesundheit

Dr. med. Ellis E. Huber

Dr. med. Gebhard von Cossel

10.) Fraktion Gesundheit

Dr. med. Eva Müller-Dannecker

Caroline Meller

 

11.) Hausärzte in Berlin

Michael Janßen

Dr. med. Irene Vetter

 

12.) Marburger Bund

PD Dr. med. Peter Bobbert

Dr. med. Matthias Albrecht

13.) Marburger Bund

Dr. med. Werner Wyrwich

Dorothea Spring

14) Marburger Bund

Dr. med. Thomas Werner

Alfred Höfer

15.) Marburger Bund

Dr. med. Klaus Thierse

Christian Brost

16.) Marburger Bund

Kai Sostmann

Dr. med. Raimund Ordyniak

Im Anschluss besetzten die Delegierten insgesamt 17 Ausschüsse der Kammer für die 14. Amtsperiode neu. Kammerpräsident Günther Jonitz (Marburger Bund) wies darauf hin, dass die Ausschusslisten im Ältestenrat im Konsens erstellten worden seien. Hans-Peter Hoffert (Hausärzte) zeigte sich verwundert über die Zusammensetzung des Weiterbildungsausschusses II. Kammergeschäftsführer Michael Hahn betonte, dass die Hausärzte ihre Vorschläge nach den Sitzungen des Ältestenrates eingereicht hätten und daher nicht mehr in vollem Umfang berücksichtigt werden konnten. „Sie müssen sich an das Regelwerk halten, dass Sie sich selbst gegeben haben“, erklärte er.

Auf die Nachfrage eines Delegierten, weshalb in den Listen für die Weiterbildungsausschüsse auch Ärztinnen und Ärzte ohne Facharztbezeichnungen aufgeführt seien, erklärte Vorstandsmitglied Werner Wyrwich (Marburger Bund), dass man sich darauf verständigt habe, in den Ausschüssen auch Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung als Mitglieder zu haben, um deren Belange ausreichend zu berücksichtigen. Diese würden dann ohne Gebietsbezeichnung geführt. Die Delegierten wählten schließlich die Ausschüsse einstimmig.

Johannes Bruns ist neuer Ombudsmann

Mit dem Thema Weiterbildung ging es bei der nächsten Wahl weiter. Nominiert als Nachfolger von Klaus Thierse war als einziger Johannes Bruns. Der 66-jährige Facharzt für Innere Medizin, der zuletzt leitender Oberarzt in der Geriatrie im Ev. Krankenhaus Hubertus war, stellte sich den Delegierten kurz vor. Sein Ziel sei es, die Arbeit des Ombudsmannes bekannter zu machen, wofür er u.a. BERLINER ÄRZTE nutzen will: „Ich trete dann auf, wenn es Schwierigkeiten mit der Weiterbildung gibt.“ Johannes Bruns wurde einstimmig zum neuen Ombudsmann gewählt.

Ärztinnen und Ärzte können sich unter folgenden Kontaktdaten an den Ombudsmann wenden:
E-Mail: ombudsmann@aekb.de
Tel.: 030/408 06-11 01 (Sekretariat Abteilung Weiterbildung/Ärztliche Berufsausübung)
Ärztekammer Berlin
Ombudsmann
Friedrichstr. 16
10969 Berlin

Abschließend fand die Wahl der 2. Vertreterversammlung der Berliner Ärzteversorgung (BÄV) statt. Dabei handelt es um das Legislativorgan, also sozusagen das Parlamentarische Organ der BÄV. Hier werden die grundsätzlichen Entscheidungen rund um die Ärzteversorgung (Satzung, Jahresabschluss etc.) gefällt. Die VV wurde zum zweiten Mal in der Geschichte der BÄV überhaupt gewählt. Die Wahl leitete der Vorsitzende des interfraktionell besetzten Wahlausschusses, Harald Mau (Allianz). Zunächst wurden aus den Reihen der DV-Mitglieder zwölf Vertreter gewählt. Dazu waren vom Wahlausschuss drei Wahlvorschläge (Listen) mit je 6 bis 10 Wahlbewerbern zugelassen worden. Jedes DV-Mitglied konnte mit seiner Stimme in der geheimen Wahl einen der drei Wahlvorschläge wählen (Verhältniswahl). Auf Wahlvorschlag 1 (Fraktion Gesundheit) entfielen 12 Stimmen, was 3 Sitzen entspricht. Wahlvorschlag 2 (Allianz Berliner Ärzte – NAV-Virchowbund – MEDI-Verbund) erhielt 14 Stimmen (4 Sitze). 17 Stimmen entfielen auf Wahlvorschlag 3 (Marburger Bund – Hausärzte in Berlin – Hartmannbund), der damit 5 Sitze bekommt.

In die 2. Vertreterversammlung der Berliner Ärzteversorgung wurden folgende Mitglieder gewählt:

Wahlvorschlag 1

Fraktion Gesundheit

Dr. med. Eva Müller-Dannecker

 

Julian Veelken

 

Dr. med. Ellis E. Huber

 

Wahlvorschlag 2

Allianz Berliner Ärzte – NAV-Virchowbund – MEDI-Verbund

Dr. med. Elmar Wille

Vorsitzender

Dr. med. Svea Keller

 

Dr. med. Bernd Müller

 

Dr. med. Matthias Blöchle

 

Wahlvorschlag 3

Marburger Bund – Hausärzte in Berlin – Hartmannbund

 

Dr. med. Thomas Werner

Stellvertr. Vorsitzender

Dipl.-Med. Dieter Schwochow

 

Dr. med. Klaus Thierse

 

Dr. med. Günther Jonitz

 

Dr. med. Raimund Ordyniak

 

Für die Wahl des Vorsitzenden schlug Kammerpräsident Jonitz Kammervizepräsidenten Elmar Wille (Allianz) vor. Wille wurde mit 35 Stimmen gewählt. Er wiederum schlug Thomas Werner (Marburger Bund) als stellvertretenden Vorsitzenden vor, der 29 Stimmen erhielt. Beide nahmen die Wahl an und bedankten sich für das entgegengebrachte Vertrauen.                                                                            

Die nächste Delegiertenversammlung der Ärztekammer Berlin findet am 29. April 2015 um 20 Uhr in der Ärztekammer Berlin statt.

RSS Newsfeed abonnieren  |  Was ist ein RSS Newsfeed?

Telefonliste

Telefon

Ihren Ansprechpartner in der Ärztekammer ....
Organigramm

Organigramm

Alle Abteilungen der Ärztekammer Berlin ...

... für Sie im Überblick
Kontaktformular
Kontaktformular
Wenn Sie in unserer Telefonliste nicht den richtigen Ansprechpartner gefunden haben...

... dann schreiben Sie uns eine Mail
Stellenangebote der ÄKB

Jobsuche

Über freie Stellen in der Ärztekammer Berlin...

...informieren wir hier

© 2019 Ärztekammer Berlin

 

Ärztekammer Berlin english_icon
Friedrichstr. 16 | 10969 Berlin
Telefon +49 30 / 40806-0 | Fax +49 30 / 40806-3499 | E-Mail kammer@aekb.de